Irland: Zurück in die Zukunft

Irland. Heute 4,8 Millionen Einwohner, ein Drittel davon in Dublin und Umgebung. Damals, vor Hungersnot und britischer Ausbeutung: 6,5 Millionen. Von 1845 bis 1849 verhungern rund 1,5 Millionen Iren, dennoch wird weiterhin Nahrung exportiert. Wer nicht…

Birmingham & Stratford: Ein Ausflug nach England

Bonn, 05:30 Uhr: Mein Twingo kommt die Straße hinuntergeschossen und bleibt mit quietschenden Reifen vor mir stehen. OK, das ist natürlich übertrieben. Tatsächlich haben die Reifen nicht gequietscht (dafür sind die Bremsen viel zu schlecht – man…

New Orleans: Musik und Mardi Gras

New Orleans. Yeah. Magic. New Orleans, New Orleans. New Orleans. Jazzclub. My home town. First time I ever heard the music. But every time I go to New Orleans, somebody’s gonna show me the real thing. And every time I go to New Orleans, I’m…

Los Angeles: Mein Meeting mit Mila

Ich bin seit rund vier Stunden wieder in den USA und komme aus dem Staunen nicht heraus: Wie ungewohnt sich dieses Land nach einem halben Jahr in Mexiko plötzlich anfühlt! Am Flughafen werde ich mit einem typisch amerikanischen Cocktail begrüßt…

Kuba: Geschichtsstunde in Trinidad

Von La Habana aus geht es weiter nach Trinidad (wohlgemerkt, die Stadt auf Kuba, nicht die Insel im Ozean). Wäre ich alleine auf Kuba gewesen hätte ich vermutlich die gesamte Zeit in La Habana verbracht – was einmal mehr zeigt, dass es sich lohnt…

Kuba: Ein Land zwischen zwei Zeiten

Wirklich: Kuba. Ich weiß ehrlich gesagt überhaupt nicht, wo ich anfangen soll. Tatsächlich echt auf Kuba zu sein fühlt sich so unwirklich an. Ein ähnliches Gefühl hatte ich allenfalls bei meiner ersten Reise in die USA: Etwas, was man sich lange…

Mexiko: Raus aus Cancún – die blutige Geschichte von Yucatán

Wenige Wochen vor meiner Abreise besucht mich Rebecca in Mexiko. Nach so langer Zeit ist es schön, endlich mal wieder ein Gesicht zu sehen, dass man etwas länger als fünf Monate kennt. Nachdem wir uns im Schnelldurchlauf Mexico City und Puebla…

Mexiko: Weihnachten in Guadalajara

Für mich selbst überraschenderweise verbringe ich die Weihnachtstage in Guadalajara (den Namen der Stadt spricht man übrigens ähnlich aus wie den der Worcestershiresauce: Möglichst schnell und in der Hoffnung, dass die anderen auch nicht genau…

Mexiko: Día de la Virgen de Guadalupe

Am 12. Dezember steht Mexiko City (oder für Kenner: DF) für einen Tag Kopf. Nein – das ist nicht ganz richtig. Mexico City steht eigentlich jeden Tag Kopf, aber am 12. Dezember ganz besonders. Der Hintergrund: Zu diesem Datum wird Santa María de…